Unser Leitbild

Ursprünglich im Jahr 1986 von Unternehmern des Einzelhandels in Bremerhaven gegründet, steht die FÖG als Bildungsträger dem Handel durch langjährige, gewachsene Zusammenarbeit sehr nahe. Heute haben wir uns den vielfältigen Angeboten des Arbeitsmarktes geöffnet und sind in vielen Berufsfeldern tätig.

Die FÖG versteht sich als Bildungsträger für das Land Bremen und hat daher im Jahr 2006 ihr Tätigkeitsfeld nach Bremen ausgedehnt.

 

Leitbild

Die FÖG beachtet und verwirklicht im Angebot und bei der Durchführung der Maßnahmen die Prinzipien des Gender Mainstreaming sowie des Diversity Management. Dementsprechend versteht sie sich als Institution der respektvollen Begegnung von Menschen unterschiedlicher Kulturen, unterschiedlicher Weltanschauung und unterschiedlicher Nationalitäten. Niemand wird aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Herkunft, der Rasse, der Religion, der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters und der sexuellen Orientierung benachteiligt oder herabwürdigend behandelt. Gewaltverherrlichende, diskriminierende, rassistische und sexistische Äußerungen oder Verhaltensweisen jeglicher Art werden nicht zugelassen.

 

Unsere Arbeitsfelder

Die FÖG

  • unterstützt Menschen bei ihrer Entwicklung entsprechend ihrer Begabungen,

  • hilft Menschen dabei, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten,

  • berät und unterstützt Menschen in Bildungsfragen,

  • unterstützt Menschen beim Aufbau und der Erweiterung ihrer beruflichen und persönlichen Existenz,

  • integriert Menschen nachhaltig in Ausbildung oder Beschäftigung und

  • stärkt Menschen in Umbruchsituationen.

Dabei wird in allen Fällen die Würde des einzelnen gewahrt und geachtet.

 

Unsere Kunden

Bei der FÖG steht der Mensch im Mittelpunkt. Dementsprechend wird unter Bildung ein den gesamten Menschen umfassender Prozess verstanden, der neben der reinen Fachkompetenz auch Sozial- und Handlungskompetenz vermittelt, auf einer individuellen Förderung basiert und auch das familiäre und soziale Umfeld mit einbezieht.

Die Arbeit der FÖG basiert stets auf den drei Säulen des kundenorientierten, mitarbeiterorientierten und unternehmerischen Handelns.

Unter kundenorientiertem Handeln versteht sich das Kennen der Kundeninteressen und deren Berücksichtigung bei der Planung, Durchführung und Weiterentwicklung von Bildungsmaßnahmen. Als Maßstab dient dabei

  • der persönliche Lerngewinn sowie die gesellschaftliche und berufliche Integration der Teilnehmer,

  • die vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit mit Kunden und Kooperationspartnern.

     

Unsere Mitarbeiter

Unter mitarbeiterorientiertem Handeln versteht sich die Erkenntnis, dass die Mitarbeiter die zentrale Ressource der FÖG sind, so dass deren Zufriedenheit ein zentrales Ziel ist. Daher legt die FÖG viel Wert auf:

  • eine transparente Kommunikation,

  • die fachliche Entwicklung der Mitarbeiter,

  • die eigenverantwortliche Arbeit der Mitarbeiter bei der Erfüllung der ihnen übertragenen Aufgaben.

Unter unternehmerischem Handeln versteht sich das Erzielen einer optimalen Qualität zu einem fachlich angemessenen und marktgerechtem Preis. Der wirtschaftliche Erfolg ist daher kein Selbstzweck, sondern vielmehr die Voraussetzung für die kontinuierliche Erfüllung der Unternehmensziele der FÖG.

 

Unsere Qualität

Dieses Leitbild ist Bestandteil unseres Qualitätsmanagements.

Qualität ist für uns keine feststehende Größe. Sie ergibt sich vielmehr aus einem ständigen Optimierungsprozess, der sich nicht mit den jeweils erreichten Standards zufrieden gibt.

Die FÖG hat bereits 2005 ein QM-System nach der Norm DIN EN ISO 9001:2008 eingeführt.

Wir sind weiterhin ein zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung und anerkannter Träger der Verordnung AZWV zur Träger- und Maßnahmezulassung nach SGB III.

Der Geltungsbereich ist für alle Wirtschafts- und Bildungsbereiche bundesweit zugelassen und nachgewiesen.

Die Zertifizierung wurde von der Zertpunkt GmbH durchgeführt.